Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Zusätzlich zu den Ärzten in der Notfallpraxis sind weitere Ärzte im Fahrdienst unterwegs

Dienstzeiten

Montag
Dienstag
Donnerstag
19 – 22 Uhr
Mittwoch
Freitag
16 – 22 Uhr
Samstag
Sonntag
Feiertage
8 – 22 Uhr

Zentrale Rufnummer

116 117

Bitte nicht verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet.

Rettungsdienst nur bei Notfällen:
112

Team

Vier Fachärzte und ein kompetent geschultes Team helfen ihnen weiter

renate-thumb-1

Dr. med.
Renate Köllner

Fachärztin für 
Allgemeinmedizin /
Psychotherapie

dirk-thumb-1

Dr. med.
Dirk Kölblin

Facharzt für 
Allgemeinmedizin /
Notfallmedizin

claudia-thumb-1

Dr. med.
Claudia Gerteis

Fachärztin für 
Innere Medizin

 

vivienne-knobloch-1

Dr. med. 
Vivienne Knobloch

Weiterbildungsassistentin zur Allgemeinmedizin

Fachärztin für 
Anästhesie

NICHT BEARBEITEN

NICHT BEARBEITEN

NICHT BEARBEITEN

NICHT BEARBEITEN

Bild von Dr. med. Renate Köllner

NICHT BEARBEITEN

Dr. med. Renate Köllner

Fachärztin für Allgemeinmedizin
und Psychotherapie

  • Hausarztzentrierte Versorgung
  • Autogenes Training
  • Neuraltherapie
  • Rückenschulung
  • Herz-Kreislauf-Schulung
  • DMP Asthma/COPD/Diabetes/KHK

„Positive Psychotherapie″ bei Prof. Peseschkian an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie

24 Monate Weiterbildungsbefugnis für Ärzte in Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Werdegang

  • Medizinstudium an der Universität Freiburg und an der Technischen Universität München
  • Doktorarbeit über Koronare Herzkrankheit bei Prof. König, Waldkirch
  • Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin Kinderkrankenhaus An der Lachnerstraße, München
  • Diakonie Krankenhaus Freiburg, Abteilung Innere Medizin - Intensivmedizin
  • Prof. Klimm, Kuppenheim und Universität Heidelberg, Allgemeinmedizin

NICHT BEARBEITEN

Bild von Dirk Kölblin

NICHT BEARBEITEN

Dr. med. Dirk Kölblin

Facharzt für Allgemeinmedizin und
Notfallmedizin

  • Hausarztzentrierte Versorgung
  • Sonographie
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG
  • DMP Asthma/COPD/Diabetes/KHK
  • Diabetiker-Schulung nach MEDIAS2
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Fachkunde im Strahlenschutz

Regelmäßige Teilnahme am Notarztdienst im Landkreis Emmendingen seit 2004

24 Monate Weiterbildungsbefugnis für Ärzte in Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Werdegang

  • Medizinstudium an der Albert-Ludwigs- Universität Freiburg
  • Doktorarbeit im Bereich Dialyse in der Nephrologischen Abteilung der Universitätsklinik Freiburg
  • Praktisches Jahr in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie und Anästhesie am Klinikum Lahr
  • Weiterbildung in der Inneren Abteilung im Klinikum Lahr
  • Weiterbildung in der Chirurgischen Abteilung im Krankenhaus Herbolzheim

NICHT BEARBEITEN

Dr. med. Claudia Gerteis

Fachärztin für Innere Medizin (angestellte Ärztin)

  • Sonographie
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG
  • DMP Asthma/COPD/Diabetes/KHK
  • Psychosomatische Grundversorgung

Werdegang

  • Medizinstudium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Praktisches Jahr in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie und Kinderheilkunde an den städtischen Kliniken Esslingen
  • Doktorarbeit an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Tübingen
  • Assistenzärztin und Fachärztin für Innere Medizin in der medizinischen Notaufnahme der Uniklinik Freiburg und am Kreiskrankenhaus Emmendingen 2002 - 2016

NICHT BEARBEITEN

Dr. med. Vivienne Knobloch

Weiterbildungsassistentin zur Allgemeinmedizin seit 01.10.2017

Fachärztin für Anästhesie seit 2003

Regelmäßige Teilnahme am Notarztdienst im Landkreis Emmendingen seit 2003

    Werdegang

  • Studium Generale am Leibniz Kolleg Tübingen 1987-1988
  • Medizinstudium an der Universität Ulm 1988-1996
  • Doktorarbeit über die Rückgewinnung von volatilen Anästhetika an der Klinik für Anästhesiologie der Universität Ulm 1998
  • Assistenzärztin an der Klinik für Chirurgie und Orthopädie Dr. Bertele in Ulm 1996-1997
  • Assistenzärztin und Fachärztin für Anästhesie an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der Universität Freiburg 1997-2017
  • Oberärztin für Anästhesie am Royal Hobart Hospital Tasmanien/Australien 2011-2012

NICHT BEARBEITEN

NICHT BEARBEITEN

Martina Brand

  • Empfang
  • Organisation
  • Rechnungsprüfung

MFA seit 1976
In unserem Team seit 1977

nadine-jansen-1

Nadine Penteker

  • Labor 
  • Empfang
  • EDV 
  • Abrechnung
  • Praxismanagement
  • Verah® und NäPa® Zusatzausbildung

MFA seit 2009
In unserem Team seit 2006

Karin Herr

  • Hygienebeauftragte
  • Privatabrechnung 
  • Labor 
  • Empfang
  • Verah® und NäPa® Zusatzausbildung

MFA seit 1997 
In unserem Team seit 1994

Martina Nierlich

  • Labor 
  • Empfang
  • Verah® Zusatzausbildung

MFA seit 2009
In unserem Team seit 2014

Cäcilia Hüglin

  • Empfang
  • Labor

MFA seit 1982
In unserem Team seit 2016

Bianca Merling

  • Empfang
  • Labor
  • Einkauf
  • DMP

MFA seit 1997
In unserem Team seit 2016

Annette Gugel

  • Empfang
  • Labor

MFA seit 1989
In unserem Team seit 2018

Isabell Kern

  • Auszubildende

In unserem Team seit 2018

Carmen Scheuermann

  • Raumpflege

Mariela del Valle Gutierrez Martinez

  • Raumpflege
 
 

Stellenangebote / Ausbildung

Wir sind eine Akademische Lehrpraxis der Universität Freiburg. Zuteilung für Plätze im Rahmen des Blockpraktikums Allgemeinmedizin regelt der Lehrbereich Allgemeinmedizin der Uni Freiburg, zu erreichen unter  www.uniklinik-freiburg.de/allgemeinmedizin

Außerdem bieten wir Famulaturplätze an. Melden sie sich bitte bei Interesse telefonisch 
oder per E-Mail!

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg gewährt Vertragsarztpraxen ab dem 1. Oktober 2011 einen Zuschuss für die Beschäftigung eines Famulus. Famulaturen bieten eine hervorragende Gelegenheit, die ambulante Versorgung kennen zu lernen. Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg unterstützt daher auf Antrag mit 160,– € für einen Monat bzw. 320,– € für zwei Monate. Der Zuschuss ist als Taschengeld für den Famulus an diesen auszubezahlen. Der Antrag zur Gewährleistung des Zuschusses ist grundsätzlich vor Antritt der Famulatur, spätestens jedoch bis zum Ende des Famulaturzeitraumes bei der KVBW einzureichen.